Heavy Metal ist extrem vielfältig. Die Album-Covers vieler Bands sind echte Kunstwerke. Natürlich spiegeln diese auch die Aggressivität der Musik wider. Einhörner, die in einem himmelblauen Firmament über Regenbögen springen, findet man hier kaum, nicht selten aber eine gewisse Art von Gewalt auf den Covern der Tonträger.

Mystische Kreaturen und Ungeheuer

Eddie, das Maskottchen der britischen Metal-Band Iron Maiden, hat einen Kultstatus. Er ist bei jeder Show in unterschiedlichen Erscheinungsformen präsent. Es gibt sogar ein „Legacy of the Beast“-Videogame, das man sich als App auf das Smartphone herunterladen kann.

Drachen, nordische Gottheiten, Kriege oder Wikingergeschichten sind ebenso ein sehr beliebtes Thema. Diese treten nicht nur auf als Artwork in Erscheinung, sondern bieten auch die Grundlage vieler Lyrics.

Mittlerweile gibt es einige auf den ersten Blick komplett andere Industrien, die sich die Macht dieser Musik und der damit verbundenen Kultur zunutze machen. So liefert die schwedische Doom-Metal-Band Candlemass den Soundtrack für „House of Doom“, einen Online-Slot mit einem sehr düsteren Horrormotiv. Man kann Interessenten nur raten: Spiele casino! Dort gibt es viel Spaß und zudem die Möglichkeit sein Taschengeld aufzubessern.

Es ist ohnehin interessant, dass sich in Online-Casinos einige der beliebtesten Spielautomaten mit identischen Themen befassen. So sind die Heldengeschichten der Wikinger stets beliebte und es vergeht eigentlich kein Monat, in dem es nicht einen weiteren Online-Spielautomaten mit diesem Thema gibt. Der Spieleentwickler Yggdrasil hat sogar eine Wikinger-Trilogie in Form von Slotautomaten veröffentlicht.

Texte im Heavy Metal

Bei vielen bekannten Bands drehen sich die Texte um dunkle Themen. Nicht selten wird aus der Sicht von Außenseitern und Unterdrückten in der Ich-Form geschrieben. Anders als bei den meisten anderen Musik-Genres nehmen Kritiker diese Texte jedoch zum Anlass, die Künstler abzustempeln. Wer über den Teufel singt, muss automatisch auch ein Satanist sein. Wenn Roland Kaiser jedoch über „7 Fässer Wein“ singt, ist das eben ein Schlagertitel und nicht der Hilferuf eines Alkoholikers.